Wir machen Kinder stark für das Abenteuer Leben

Präambel

Wir sind ein katholischer Kindergarten in der Stadt Senden und bieten familienunterstützende Erziehung und Bildung an. Unsere pädagogische und organisatorische Arbeit orientiert sich an den Bedürfnissen und an der Lebenswelt der Kinder. Nächstenliebe, Achtung und Anerkennung eines jeden einzelnen Menschen sind christliche Werte, die uns wichtig sind und in unserer Einrichtung den Umgang miteinander prägen. Jeder Mensch ist für uns wertvoll und einzigartig, unabhängig seiner Möglichkeiten, seiner Herkunft und seiner Religion, denn es ist für uns normal verschieden zu sein. Zusammenarbeit mit den Eltern, der Kirchengemeinde und verschiedenen Institutionen ist für uns eine wichtige Grundvoraussetzung für die Qualität.

 


Leitsätze

Darauf können Sie sich verlassen

Uns liegt am Herzen, dass sich alle Menschen bei uns angenommen und wohl fühlen.

  1. Wir leben Integration durch individuelle Entwicklungsförderung und durch angemessene, vielseitige Unterstützung der Kinder und deren Familien.
  2. Wir überprüfen, hinterfragen und verbessern unsere Arbeit kontinuierlich, damit die Qualität gesichert bleibt.
  3. Wir sind ein unverzichtbarer Teil des Bildungs- und Betreuungssystems unserer Stadt.

 

Der Mittelpunkt unserer Arbeit: Das Kind

Wir geben jedem Kind den Raum für Entwicklung, Bildung und Individualität in einer liebevollen Atmosphäre.

  1. Durch Liebe, Zuwendung, Achtung und Anerkennung geben wir den Kindern einen vertrauten Ort zum Wohlfühlen, in dem sie sich entfalten und Freundschaften schließen können.
  2. Wir geben allen Kindern Sicherheit und Beständigkeit und zeigen ihnen Wege, um miteinander zu kommunizieren.
  3. Wir beobachten die Entwicklung der Kinder während ihrer gesamten Kindergartenzeit und fördern jedes Kind individuell.

 

Grundstein unserer Arbeit: Die christliche Erziehung

Bei uns wird der christliche Glaube gelebt.

  1. Durch religiöse Angebote erfahren die Kinder einen liebenden Gott und lernen die Botschaft Jesu kennen.
  2. Christliche Werte wie Toleranz, Nächstenliebe, Versöhnung, Respekt, Mitgefühl und die Bewahrung der Schöpfung prägen unseren Umgang miteinander.
  3. Die Kinder erleben bei uns das katholische Kirchenjahr mit seinen Festen und Ritvalen. Dadurch wird der Glaube für sie eine Herzensangelegenheit.

 

Die Eltern: Unsere Erziehungspartner

Durch unseren offenen und freundlichen Umgang geben wir den Eltern das Gefühl willkommen und angenommen zu sein.

  1. In der Erziehung der Kinder gehen wir mit den Eltern gemeinsame Wege. Dieses Miteinander ist geprägt von Respekt, Verständnis und Vertrauen.
  2. Wir legen großen Wert auf Informationsweitergabe und Transparenz, damit die Eltern einen Einblick in unsere Arbeit bekommen.
  3. Kritik, Sorgen, Wünsche, Lob und Anregungen der Eltern werden von uns ernst genommen.

 

Unser Team – zusammen sind wir stark

Wir arbeiten in einer Wohlfühl-Atmosphäre, in der gegenseitige Unterstützung, Respekt und Humor ein positives Arbeitsklima bewirken.

  1. Wir sehen die Verschiedenartigkeit und Vielfalt in unserem Team als Bereicherung an.
  2. Durch gemeinsame und individuelle Fortbildungen sorgen wir für ein hohes Niveau bei der fachlichen Qualifikation aller Teammitglieder.
  3. Bei uns werden Entscheidungen gemeinsam getroffen.

 

Enge Zusammenarbeit zwischen Träger und Kindergarten

Die Zusammenarbeit zwischen Träger und unser Einrichtung ist geprägt von einer offenen, vertrauensvollen, respektvollen und wertschätzenden Haltung.

  1. Der Pfarrer unserer Gemeinde ist in unserer Einrichtung regelmäßig präsent und unterstützt uns aktiv in der pädagogischen und religiösen Arbeit.
  2. In unserer Einrichtung finden regelmäßig Gespräche mit dem Träger statt, in denen Platz für Informationen und gegenseitigen Austausch ist.
  3. Wir gewinnen Sicherheit und Struktur durch klare Kompetenzverteilung.

 

Wir sind ein Teil des öffentlichen Lebens

Wir machen unsere Arbeit durch Veröffentlichungen bekannt und transparent.

  1. Unsere Einrichtung gewinnt durch viele, verschiedene Veranstaltungen ein positives Erscheinungsbild in der Öffentlichkeit.
  2. Wir sind ein Teil der Kirchengemeinde und gestalten das Gemeindeleben aktiv mit.
  3. Die Kooperation mit verschiedenen Einrichtungen und Fachdiensten ist uns ein großes Anliegen.